Nur in aktueller Rubrik suchen
Veranstaltungskalender
Startseite

Willkommen bei der Energieagentur Landkreis Göppingen

 
 
Ettiket mittel groß     
Die Energieagentur des Landkreises Göppingen als gemeinnützige Gesellschaft arbeitet nicht gewinnorientiert und ist somit die ideale Anlaufstelle für eine produktneutrale und anbieterunabhängige Beratung in sämtlichen Energiefragen.   

 
                                                                                                    



Nähere Informationen zur Energieberatung und Terminvereinbarung


Bitte beachten: Wir sind umgezogen

Die Energieagentur Landkreis Göppingen gGmbH ist umgezogen. Seit dem 11.01.2016 sind wir unter folgender Anschrift und Telefonnummer erreichbar:

Bahnhofstraße 7                Tel.: 07161 65165-00
73033 Göppingen              Fax: 07161 65165-09
6. Obergeschoss

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören und Sie in unseren neuen Räumlichkeiten zu begrüßen!

 

Aktuelle Meldungen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 20. Januar 2016, Präsentation der Informationsveranstaltung Heizungstausch

Die Präsentationsunterlagen zu der Veranstaltungsreihe "Heizungstausch - Möglichkeiten und Förderungen" stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Dezember 2015, Adventskalender - Energiefragen beantworten und 68 Preise gewinnen

Hier finden Sie unseren Adventskalender. Hinter den Türchen verbergen sich Quizfragen, Tipps zu den unterschiedlichsten Energiethemen und witzige Spiele. Passend dazu verlosen wir 68 klimafreundliche Preise im Gesamtwert von rund 2.500 Euro: Ein lernfähiges Raumtemperatur-Set, eine kuschelige Schafschurwolldecke, einen aus recycelten PET-Flaschen gefertigten Rucksack, viele weitere pfiffige Upcycling-Produkte, Gutscheine für einen Heizungspumpentausch, abschaltbare Steckdosenleisten, Fair-Trade-Produkte, Bambusgeschirr, Bücher und vieles mehr.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 10. November bis 3. Dezember 2015, Kostenlose Informationsveranstaltungen zum Heizungstausch mit Verlosung eines Vor-Ort-Heizungs-Checks im Wert von 255 Euro

Vom 10.11. bis 3.12.2015 informiert ein neutraler Energieexperte immer Dienstag und Donnerstag Abend über Möglichkeiten und Förderungen beim Heizungstausch. Im Rahmen der vom Landratsamt ausgerichteten Veranstaltung erhalten die Teilnehmer auch einen Gutschein über eine kostenlose Energieberatung in der Energieagentur und können an der Verlosung eines Vor-Ort-Heizungschecks im Wert von 255 Euro teilnehmen. Nähere Informationen und Termine erhalten Sie unter www.landkreis-goeppingen.de/Veranstaltungskalender  

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 18. November 2015, Dürnauer Bürger sollen beim Klimaschutz mit ins Boot

Energie sparen und Ressourcen schonen, die Gemeinde Dürnau will ihren Teil dazu beitragen. Wie und wo die Gemeinde und die Bürger ansetzen können, erarbeitet mit ihnen die Energieagentur im Rahmen des Klimaschutz-Programms klima-imPuls BW.

  • 28. Oktober 2015, Vor-Ort-Analyse der Heizungsanlage und Einstellungen
In Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale führt die Energieagentur einen Vor-Ort-Heiz-Check durch. Hierbei ermittelt der Energieberater, wie effizient die Heizungsanlage arbeitet und mit welchen Maßnahmen die Heizleistung verbessert werden kann. Durch eine Förderung kann der Check für einen geringen Kostenbeitrag von 30 Euro angeboten werden (Wert des Checks ca. 255 Euro).

Weitere Tipps finden Sie in der Pressemitteilung der NWZ oder dem Energiesparspot der Filstalwelle

Weitere Informationen zu den Vor-Ort-Checks in Kooperation mit der Verbraucherzentrale finden Sie unter
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 21. Oktober 2015, Analyse der Gebäudehülle hilft Einsparpotenziale erkennen
In Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale führt die Energieagentur einen Vor-Ort-Gebäude-Check durch. Dabei untersucht ein neutraler Energieberater in dem rund zweistündigen Termin Schwachstellen an Gebäudehülle und Haustechnik und zeigt Möglichkeiten zur Energieeinsparung auf. Durch eine Förderung kann der Check für einen geringen Kostenbeitrag von 20 Euro angeboten werden (Wert des Checks ca. 150 Euro).

Weitere Tipps finden Sie in der Pressemitteilung der NWZ oder dem Energiesparspot der Filstalwelle

Weitere Informationen zu den Vor-Ort-Checks in Kooperation mit der Verbraucherzentrale finden Sie unter
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 14. Oktober 2015, Stromeinsparanalyse vor Ort hilft Einsparpotenziale finden
Etwa 1.200 Euro gibt der durchschnittliche 4 Personen Haushalt in Deutschland für Strom aus. Dabei kann schon durch kleine Maßnahmen wie das Abdichten undichter Kühlgeräte viel Geld gespart werden. Mit dem Basis-Check, den die Energieagentur in Kooperation mit der Verbraucherzentrale durchführt, wird Ihr Stromverbrauch vor Ort analysiert und Einsparungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Weitere Tipps finden Sie in der Pressemitteilung der NWZ oder dem Energiesparspot der Filstalwelle

Weitere Informationen zu den vor-Ort-Checks in Kooperation mit der Verbraucherzentrale finden Sie unter
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 14. Oktober 2015, Basis-Check der Energieagentur in Kooperation mit der Verbraucherzentrale

Die Energieagentur bietet seit Oktober 2015 einen Vor-Ort-Stromsparcheck in Kooperation mit der Verbraucherzentrale an. Bei dem etwa einstündigen Termin untersucht ein neutraler Energieberater die Stromverbräuche im Haushalt und zeigt Einsparmöglichkeiten auf. So kann die Kostenbeteiligung von 10 Euro für den Check schnell wieder eingespart werden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 7. August 2015, Heizungstausch unter Beachtung des EWärmeG - Erfüllungsoptionen für Bestandsgebäude

Bei Erneuerung der Heizungsanlage ab dem 1. Juli 2015 müssen 15 % der Wärme durch erneuerbare Energien erzeugt oder ersatzweise Maßnahmen ergriffen werden. Dafür gibt es verschiedene Erfüllungsoptionen, die teilweise kombinierbar sind.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 5. August 2015, Klimachutz in der Gemeinde Bad Ditzenbach

Die Gemeinde Bad Ditzenbach will die Klimaschutzziele des Landkreises aktiv unterstützen. Derzeit erarbeitet sie gemeinsam mit der Energieagentur einen Klimaschutzfahrplan.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 3. August 2015, Seit 1. August mehr Förderung für Gebäudeanierung 

Die bisherigen Zuschüsse werden für alle KfW-Effizienzhaus-Standards um 5 Prozentpunkte aufgestockt. Außerdem fördert die KfW das Sanieren mit neuen Tilgungszuschüssen für Einzelmaßnahmen sowie durch höhere Förderhöchstbeträge.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 17. Juli 2015, Neue gesetzliche Anforderungen beim Heizungstausch

Am 1. Juli 2015 ist in Baden-Württemberg die Novelle des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG) in Kraft getreten. Der Pflichtanteil für Wärme aus Sonne, Holz oder Umweltwärme in bestehenden Wohngebäuden wurde von zehn auf 15 Prozent angehoben. Eine weitere fundamentale Änderung im Gesetz betrifft private und öffentliche Nichtwohngebäude: Für sie gilt das Gesetz ab sofort auch.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 6. Juli 2015, Zuschüsse für Stand-By-Projekte an Schulen

Auch für das Schuljahr 2015/2016 können sich Kommunen und andere Schulträger im Rahmen des Klimaschutz-Plus-Förderprogramms Unterrichtsstunden zum Thema Stand-by-Verbrauch finanzieren lassen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte bis zum 31.07.2015 an die Energieagentur.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 20. April 2015, Weil ich länger lebe als du - Kinder kämpfen für den Klimaschutz

Am Samstag pflanzten 38 Kinder bei der ersten Plant-for-the-Planet Akademie des Landkreises Göppingen 600 Bäume und wurden zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 17. April 2015, Energieeffizienz wird zur Pflichtaufgabe für Unternehmen

Bei der Informationsveranstaltung am 16.04.2015 haben sich über 120 Unternehmen über gesetzliche Änderungen und Erfüllungsoptionen informiert. Das rege Interesse, an der von der Initiative für EnergieEffizienz (iEnEff) ausgerichteten Veranstaltung, geht vor allem auf die verschärften Effizienzanforderungen zurück.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 14. April 2015, Gemeinderat in Hohenstadt beschließt energetisches Konzept (NWZ, Margit Weber)

Durch das Integrierte Quartierskonzept können auch Eigentümer ihre Gebäude untersuchen lassen. Durch das Konzept könne man für das Quartier eine detaillierte Energiekonzeption und -Strategie entwickeln.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 18. März 2015, Thermografie hilft Gebäudeschwachstellen aufzudecken und Sanierungen zu planen
Ein unnötig hoher Wärmebedarf wird häufig durch Undichtigkeiten am Haus verursacht. Eine Gebäudethermografie kann helfen, die Schwachstellen und somit auch die Einsparpotenziale an der Gebäudehülle aufzudecken, welche mit dem bloßem Auge nicht erkannt werden.

Weitere Tipps finden Sie in der Pressemitteilung der NWZ oder dem Energiesparspot der Filstalwelle
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 12. März 2015, BAFA bezuschusst Sanierungskonzepte mit bis zu 60%

Die Wärmeversorgung in Haushalten macht den Großteil des Energieverbrauchs aus. Wer die Effizienz seines Hauses verbessern will, kann sich von einem Fachberater ein Sanierungskonzept erstellen lassen. Dieses wird mit bis zu 60 % bezuschusst. 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 11. März 2015, Klimaschutz-Aktiontag für Kinder von Plant-for-the-Planet am 18. April
Am 18. April findet eine kostenlose Plant-for-the-Planet Akademie für Schüler des Landkreises Göppingen in Rechberghausen statt. 60 Kinder von 8 bis 14 Jahren werden hier zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausgebildet.   
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 11. März 2015, Schimmelgefahr minimieren
Hauptursache für Schimmel sind meist Baumängel und falsches Lüftungsverhalten. Als Bewohner sollte man deshalb darauf achten, dass gerade in ungedämmten Altbauten Möbel nicht zu nah an den Außenwänden platziert sind, sodass die Luft besser zirkulieren kann. Wichtig ist auch das regelmäßige Stoßlüften.

Weitere Tipps finden Sie in der Pressemitteilung der NWZ oder dem Energiesparspot der Filstalwelle
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 04. März 2015, Die richtige Heizungseinstellung spart Energie und Kosten
Kennen Sie die Energiefresser in den Tiefen Ihres Hauses? Ein prüfender Blick auf die Heizung und Regelungstechnik lohnt sich.

Weitere Tipps finden Sie in der Pressemitteilung der NWZ oder dem Energiesparspot der Filstalwelle
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 25. Februar 2015, Experten informieren über umweltfreundliche Wärmeversorgung
Grundsätzlich macht es Sinn, sich bei einem bevorstehenden Austausch der Heizungsanlage mit dem Einsatz erneuerbarer Energien zu befassen. Im aktuellen Energiespartipp stellen die Experten verschiedene Möglichkeiten vor.

Weitere Tipps finden Sie in der Pressemitteilung der NWZ oder dem Energiesparspot der Filstalwelle
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 20. Februar 2015, Interview mit Dipl. Bauingenieur (FH) Timm Engelhardt
Im Interview mit Frau Annerose Fischer-Bucher von der NWZ erläutert der Geschäftsführerer der Energieagentur, Timm Engelhardt, welche Tätigkeiten die neutrale Energieagentur im Landkreis durchführt. Besonders für Sanierungswillige lohnt sich ein kostenloses Erstberatungsgespräch in der unabhängigen Anlaufstelle.
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 18. Februar 2015, Energieagentur unterstützt energetische Stadtsanierung in Göppingen
Die Göppinger Altstadt soll im Rahmen einer energetischen Stadtsanierung aufgewertet werden. Bei dem sogenannten Quartierskonzept werden auch die Bürgerinnnen und Bürger frühzeitig an der Konzepterstellung beteiligt.
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 18. Februar 2015, Energieausweis verpflichtend für Vermieter und Verkäufer
Ob Haus oder Wohnung, Miete oder Kauf, seit Mai 2014 ist der Energieausweis für Bestands- und Neubauten Pflicht. Interessenten von Immobilien erhalten somit Einsicht in den Energiebedarf des Gebäudes und können so die künftigen Energiekosten für das Heizen kalkulieren.

Weitere Tipps finden Sie in der Pressemitteilung der NWZ oder dem Energiesparspot der Filstalwelle
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 11. Februar 2015, Heizkosten verringern
Gerade bei älteren Wohngebäuden gibt es viele Möglichkeiten Heizkosten einzusparen, so beispielsweise durch das Anbringen von Isolierfolie hinter den Heizköpern.

Weitere Tipps finden Sie in der Pressemitteilung der NWZ oder dem Energiesparspot der Filstalwelle
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 4. Februar 2015, Kostenloses Beratungsangebot der Energieagentur
Rund zwei Drittel der Wohngebäude in Deutschland sind aus energetischer Sicht sanierungsbedürftig. Gerade bei älteren Gebäuden geht so ein Großteil der Heizenergie über die Gebäudehülle verloren. Gegen diese Heizkostenschleudern geht die Energieagentur vor. In einem persönlichen Beratungsgespräch und mithilfe einer Gebäudesorftware ermitteln die Experten der Energieagentur wo sich die größten Energiefresser befinden, umso Einsparpotenziale aufzudecken. 

Weitere Informationen finden Sie im Energiesparspot der Filstalwelle
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 8. Dezember 2014, Landkreis erhält Energieeffizienzpreis des Landes
Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller würdigt den Landkreis Göppingen als energieeffizientesten Kreis in Baden-Württemberg. Im Wettstreit mit 24 weiteren Stadt- und Landkreisen überzeugte der Landkreis Göppingen vor allem durch seine fokussierte und strukturierte Vorgehensweise und erhielt den Spitzenplatz gefolgt vom Landkreis Rems-Murr und dem Landkreis Böblingen.

 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 5. November 2014, Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2014/15
Die Broschüre des Ministeriums für Umwelt, Klima und Eneriewirtschaft stelt besonders sparsame Kühl- und Gefriergeräte, Wasch- und Spülmaschinen sowie Wäschetrockner zusammen.
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 3. November 2014, Landkreis gründet Klimaschutzbeirat
Das Gremium mit Vertretern aus Medien, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ist ein weiterer Baustein zur Realisierung des Klimaschutzziels des Landkreises. Der Beirat dient der gezielten Einbindung der einzelnen Akteure und dem Austausch untereinander.
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 24. Oktober 2014, Energieverbrauch: Kommunen sind Vorbild (NWZ Göppingen, hs)
Die Energieagentur des Landkreises hat dem Salacher Gemeinderat die Ergebnisse des Integrierten Klimaschutzkonzeptes aufgezeigt. Bei den CO2-Emissionen liegt die Gemeinde unter dem Pro-Kopf-Ausstoß des Landkreises.
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 22. Oktober 2014, Landkreis schult Hausmeister (NWZ Göppingen)
Die Energieagentur des Landkreises Göppingen weiß um die Energie- und Kosteneinsparpotenziale, die in den kommunalen Liegenschaften schlummern. Daher wurden jetzt 19 Hausmeister aus elf Kommunen über effiziente Betriebsführung und Anlagensteuerung informiert.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 16. Juli 2014, Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller gratuliert Initiative EnergieEffizienz für Unternehmen
Die Initiative EnergieEffizienz für Unternehmen des Landkreises Göppingen (iEnEff) präsentierte bei ihrer Auftaktveranstaltung Best-Practice Beispiele aus der Region und möchte weitere Unternehmen bei der Energie- und Kosteneinsparung unterstützen. Auch Umweltminister Franz Untersteller zeigte sich beeindruckt von der Initiative.
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 24. Mai 2014, Wiesensteig informiert Private über Nahwärmeversorgung
  • Im Rahmen des Projektes "Integriertes Quartierskonzept" bietet Wiesensteig seinen Bürgern Informationen hinsichtlich Modernisierung und bietet kostenlose Energieeinsparberatung.  
     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 28. März 2014, Broschüre gibt Informationen zum Energiesparen
    Die Klimaschutz-Kurzbroschüre des Landkreises informiert über Ergebnisse des Integrierten Klimaschutzkonzeptes, gibt Energiespartipps und weist regionale Beratungsangebote für Bürger und Kommunen aus: www.landkreis-goeppingen.de/Klimaschutzbroschuere.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 17. März 2014, Uhingen setzt auf aktiven Klimaschutz

Der Gemeinderat in Uhingen treibt den Klimaschutz weiterhin aktiv voran und veranstaltet im Rahmen des Projektes "Coaching kommunaler Klimaschutz" zwei zusätzliche Workshops.



Energieagentur Landkreis Göppingen gGmbH · Carl-Hermann-Gaiser-Str. 41 · 73033 Göppingen
Telefon 07161/202-9100 · Fax 07161/202 9102 · Email energieagentur@landkreis-goeppingen.de
 powered by  www.fs-medien.net  +  www.smp-net.de